www.jacobs-sabine.de

 

Grafik      Plastik      Installation     Glas     Aktuell     Info     Vita     Impressum

   
  light movements 06.09. - 15.10.2013
A_EinladungskarteMovements_vorne web.jpg (18961 Byte)

 

Johanna Hehemeyer-Cuerten_montageindrahtobjekt_sabine_jacobs.jpg (23752 Byte)

 

Sabine Jacobs - Zeichnung/ Draht-und Papierobjekte                                                            

Galerie BBK Aachen, Adalbertsteinweg 123 cd

Eröffnung: Freitag, 06.09.2013, 19 Uhr

Begrüßung: Karl-Heinz Jeiter
 

Leicht und fragmentarisch, von einem Lufthauch bewegt, befinden sich wesenhaft anmutende, wässrig grüne Objekte im Raum der kleinen Galerie des BBK Aachen Euregio e.V.. Leise knirscht Sand unter den Füßen des Betrachters. Linearer Ausdruck von Leben an den Wänden. -  Von außen besehen, ein Schaufenster in einer langen Backsteinmauer an der Straße zur Innenstadt. Schaut man hinein, vermittelt sich ein heller und freundlicher Gedanke.

Es ist eine subjektive Wahrnehmung die Sabine Jacobs in ihren Graphit-Zeichnungen, sowie in den für sie so typischen Draht – und Papierobjekten thematisiert. Seit 2011 entsteht die Werkreihe „light moments“, deren Ausgangspunkt vornehmlich in der Beobachtung prachtvoller Orchideenblüten liegt, bis hin zu ihrem Verfall.

 

Kraftvoll und voller Saft treibt die Pflanze Blüte um Blüte. Sie ist uniform in ihrem Erscheinungsbild.            Geht ihre Zeit an der Pflanze zuende, löst sie sich in freiem Fall vom Stängel.                                    

Nun ganz zart, leicht und bleich hat jede Einzelne zu einer individuellen Form gefunden. Als zeigen sie ihr Eigenleben, erstarren sie in bewegter Haltung, kurz bevor sie gänzlich vergehen.                                      

Notizen Sabine Jacobs 2013

Der abstrakte Gedanke an eine nicht verloschene Energie im Fragment wird sichtbar. Ebenso verhält es sich mit dem Ausstellungsraum – Die Erinnerung an den  ehemaligen Blumenladen schwingt immer noch mit . Eine freundliche Kraft die aufgenommen werden darf.

 
Performance / Sonntag, 29.09.2013, 15 Uhr

Die Tänzerin Johanna Hehemeyer-Cürten wird mit ihrer Perfomance im Rahmen der Kunstroute Aachen ihren Ausdruck zu „light movements“ zeigen. Wir freuen uns auf improvisierten Tanz im Dialog mit Zeichnung, Objekt, Publikum, Raum und Straße.                            

Johanna Hehemeyer-Cürten ist sowohl als äußerst ambitionierte Tänzerin als auch als Choreographin aktiv. Ihre tänzerische Ausbildung hat sie u.a. im Street Dance Camp Birmingham bei den Londoner Trainern Duane Lamonte, Nadine Woodley, Jezz-Lee Wood und Abena Noel absolviert. Am belgischen Tanzzentrum Bewegung & Tanz Walhorn hat sie 2011 den Abschluss Grade 8 gemacht. Ihre Ballettausbildung erhält sie bei Sally Hankein im Tanzhaus Aachen.

Als Dozentin/ Streetdance für Kids tätig. Siehe auch unter www.gruen-weiss-aachen.de/dozenten_tanztage.html

 

  © Sabine Jacobs