www.jacobs-sabine.de

 Grafik      Plastik      Installation     Glas     Aktuell     Info     Vita     Impressum

   

Einzigarten Werke von Andrea Buhmann und Sabine Jacobs in der Galerie Initiative "Die Treppe", Yorckstraße 3, in Düren. Dauer: 26.08. - 02.10.2016. Eröffnung: Freitag, 26. August 2016, 19 Uhr. Begrüßung: Justus Peters. Zur  Ausstellung spricht: Pit Goertz.

Andrea Buhmann - keramische Plastik / Sabine Jacobs Grafik und konstruktive Plastik aus Draht und Papier.

Einzigarten - zarte Gefüge, Abstraktion, Addition, leichte Grafik, Bild und Objekt, Installation und Inzenierung - alle diese Begriffe der Kunstdefinition finden Sie in der aktuellen Präsentation, in dem kleinen Raum der Galerie Initiative "Die Treppe" in der Yorkstraße. Ein Insiderort für die bildende Kunst in Düren. Getragen vom Kunstförderverein Kreis Düren e.V.. Die beiden Künstlerinnen Andrea Buhmann und Sabine Jacobs folgten gern dem Ruf von Pit Goertz, Bildhauer und Kurator der Ausstellung und schufen für das Dürener Publikum eine Atmosphäre der lichten Ruhe. Auf abstrakte Weise, sparsam und in ganz leiser Art handelt diese Ausstellung vom Wesen der Natur.

Andrea Buhmann zeigt zwei Werkgruppen. Beide Serien sind in der Form der Natur nachempfunden und verweisen auf die unendliche Vielfalt wirklicher oder denkbarer Entwicklungsmöglichkeiten von Lebewesen. "täuschendecht" besteht aus einer Kombination. Zuerst ist da ein Regal. Darauf befinden sich Gläser. Darin kleine Objekte archiviert und bestimmt. Ihrem Aussehen nach scheinen sie Saatkapseln oder einzelne Lebewesen zu sein. Die Installation "Feldversuche" thematisiert die Ordnung und Angleichung in der Gruppe. Nur wer bereit ist ins Detail zu schauen sieht die Individualität und Kraft des Einzelnen Das verwendetet Material, Keramik zum Teil kombiniert mit anderen Werkstoffen wie Draht, Schnüren oder Holz, transformiert die Stofflichkeit der Objekte. Eine Beschaffenheit mit kraftvoller und zugleich fragiler Ausstrahlung.

Sabine Jacobs zeigt kleinformatige, spontane Zeichnungen in Grafit und Öllasur auf Papier. "light fragments" - wie fliegende Blätter setzen sie Akzente in den Hintergrund. Die begehbare Raumplastik "Falter", kreist um sich selbst. Der Betrachter darf sich darunter begeben und wird selbst Teil des Ganzen. "50 lines in touch"  thematisiert die uniforme Individualität in Halt gebender Verbindung; "spirit" das jedem inne wohnende Potenzial der Entfaltung; "tondo" eine kompakte Fülle. Die Wandinszenierung aus Einzelstücken der Serie "follow" spiegelt ein scheinbar nicht fassbares Muster der Beweglichkeit. Allen Positionen gemein ist der lineare Aufbau in additiver Weise. Der bevorzugte Werkstoff von Sabine Jacobs ist Eisendraht, Öllasur und Papier. Zart anmutende Grafiken und Objekte in einer beweglichen Stabilität in Ausdruck und Material.

Öffnungszeiten der Ausstellung:

Mittwoch bis Freitag von 16 - 18:30 Uhr und Samstag von 11 - 14 Uhr.

Sowie nach Absprache Kontakt: p.goertz@dueren.de


   
   

  © Sabine Jacobs